BayernLabo

Datenschutz

Informationen rund um den Datenschutz und die IT-Sicherheit des Internetauftritts der Bayernlabo

Datenschutz und IT-Sicherheit

Inhalt
I. Name und Anschrift des Verantwortlichen
II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
III. Allgemeines zur Datenverarbeitung
IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
V. Verwendung von technisch erforderlichen Cookies
VI. Log-In/Registrierung Online-Banking
VII. E-Mail-Kontakt
VIII. Ihre Rechte
1. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)
2. Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO, § 34 BDSG)
3. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO, § 35 BDSG)
4. Recht auf Löschung bzw. „Recht auf Vergessenwerden“ (Art. 17 DS-GVO, § 35 BDSG)
5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
6. Mitteilungspflicht (Art. 19 DS-GVO)
7. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
8. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling (Art. 22 DS-GVO, § 37 BDSG)
9. Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO, § 36 BDSG)
10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO)

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung ist:

Bayerische Landesbodenkreditanstalt
Brienner Straße 18
D-80333 München

II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten unter:

Der Datenschutzbeauftragte
c/o Bayerische Landesbodenkreditanstalt
Brienner Straße 18
D-80333 München
E-Mail: Datenschutz.BayernLB@bayernlb.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Wir verarbeiten diese in erster Linie, um eine funktionsfähige und komfortabel zu bedienende Website bereitzuhalten. Wir möchten sicherstellen, dass Sie über diese Webseiten unsere Inhalte und Angebote nutzen können.

Außerdem verarbeiten wir Ihre Daten nur, wenn und soweit dies durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Weitergehende Hinweise entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Ausführungen.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite werden von unserem System automatisiert Daten und Informationen Ihres Computersystems erhoben.entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Ausführungen.Wir erheben dabei folgende Daten:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Ihr Betriebssystem
(3) Ihren Internet-Service-Provider
(4) Ihre IP-Adresse
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen Ihr System auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die von Ihrem System über unsere Website aufgerufen werden

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Es findet keine Speicherung der vorgenannten Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten statt.

Es ist erforderlich, dass unser System die IP-Adresse vorrübergehend speichert, damit eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner erfolgen kann. Für die Dauer der jeweiligen Nutzung der Website muss hierfür Ihre IP-Adresse gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles dient daher der Funktionsfähigkeit der Website. Zudem nutzen wir diese Daten zur Optimierung unserer Website und Absicherung unserer informationstechnischen Systeme. Die Daten werden in diesem Zusammenhang nicht zu Marketingzwecken verwendet. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend: „DS-GVO“).

Die Daten werden solange gespeichert, bis die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung erforderlich ist. Sofern Daten zur Bereitstellung der Website erforderlich sind, entfällt die Erforderlichkeit, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Ihre Daten werden danach automatisch gelöscht. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens vierzehn Tagen der Fall. Werden die vorgenannten Daten weiter gespeichert, wird Ihre IP-Adresse wird in diesem Falle jedoch gelöscht oder verfremdet, sodass keine Zuordnung des aufrufenden Internetanschlusses mehr möglich ist.

V. Verwendung von technisch erforderlichen Cookies

Wir verwenden auf unserer Internetseite sog. „Cookies“. Hierbei handelt es sich um Textdateien, die in bzw. von Ihrem Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Wenn Sie unsere Website aufrufen, kann ein Cookie auf Ihrem System gespeichert werden. Dieser enthält eine individuelle Zeichenfolge, anhand derer Ihr Browser beim nächsten Aufruf der Website identifiziert werden kann. Dabei handelt es sich ausschließlich um technisch erforderliche Cookies. Einige Funktionen unserer Website erfordern, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Diese Funktionen könnten ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

(1) Spracheinstellungen
(2) Suchbegriffe
(3) Login-Cookie


Für folgende Anwendungen benötigen wir aus technischen Gründen Cookies:

(1) Übernahme von Spracheinstellungen
(2) Ermöglichung eines unterbrechungsfreien Log-Ins auch bei Seitenwechsel
(3) Merken von Suchbegriffen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch erforderlichen Cookies ist unser berechtigtes Interesse, mithin Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Daten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Sie haben uneingeschränkte Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Diese werden auf Ihrem Rechner gespeichert und die Daten von diesem an unsere Seite übermittelt. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren, durch eine Änderung der Browser-Einstellungen kann die Übertragung von Cookies jedoch deaktiviert oder einschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann durch entsprechende Einstellung Ihres Browsers auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website generell deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI. Log-In/Registrierung Online-Banking

Weite Teile unserer Website sind ohne Registrierung und Angabe Ihrer Personalien möglich. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich freiwillig für den Log-In Bereich für das Online-Banking zu registrieren und Zugang zu exklusiven Inhalten, Funktionen und Informationen zu erhalten. Über das Online-Banking bieten wir Ihnen eine einfache und komfortable Art, rund um die Uhr und auch am Wochenende Informationen über Ihre Finanzierungsmittel abzufragen, uns Änderungen persönlicher Daten mitzuteilen oder uns einfach eine Frage zu stellen.

Um einen Zugang zum Log-In Bereich zu erhalten, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
https://bayernlabo.de/fileadmin/dwn/Online_Banking_TNV_Internet.pdf
füllen Sie das Dokument vollständig aus und senden Sie dieses unterschrieben per Brief oder Telefax zurück.

  • Bei der Registrierung bitten wir zunächst um:
  • Ihre Personalien (Name und Adresse bzw. Postfach)
  • Ihre Telefonnummer
  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Teilnehmer, die zugangsberechtigt sein sollen

Welche weiteren Daten wir darüber hinaus verarbeiten, hängt davon ab, welche Services Sie nutzen möchten. Dies ergibt sich dann also aus der weiteren Korrespondenz im Rahmen der Registrierung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die abgeschlossene Teilnehmervereinbarung bzw. die Anbahnung bzw. Durchführung eines entsprechenden Vertragsverhältnisses, gem. Art. 6 Abs. 1 lit b DS-GVO.

Sofern Sie sich dazu entscheiden, uns die vorgenannten Daten nicht im Rahmen einer Registrierung zur Verfügung zu stellen, sind wir nicht in der Lage,

  • Ihnen Zugang zum Online-Banking zu gewähren,
  • bei späteren Interaktionen Ihre Daten automatisch zu übernehmen.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist bei im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten in der Regel dann der Fall, wenn Sie die Registrierung rückgängig machen bzw. Ihren Zugang löschen.

Falls diese Daten auch zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, kann eine vorzeitige Löschung allerdings nur erfolgen, soweit vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen dies zulassen. Möglicherweise sind wir vertraglich oder gesetzlich verpflichtet, Daten auch nach der Vertragsbeendigung zu speichern (z.B. steuerliche Zwecke). Welche Speicherfristen hierbei gelten, muss für die jeweiligen Verträge und Vertragsparteien individuell ermittelt werden.

VII. E-Mail-Kontakt

Sie können per E-Mail über die auf unserer Webseite genannten Adressen mit uns in Kontakt treten. Dabei speichern und verarbeiten wir die mit Ihrer Nachricht übermittelten personenbezogenen Daten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO, da unsererseits ein berechtigtes Interesse hieran besteht. Steht die Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Vertrages, so ist zusätzlich Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt insoweit nicht.

Wir löschen Ihre Daten, sobald sie für die Erreichung des jeweiligen Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für personenbezogene Daten, die per E-Mail übertragen wurden, tritt dieser Fall ein, wenn die jeweilige Korrespondenz mit Ihnen beendet ist. Die Korrespondenz ist beendet, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Dazu richten Sie lediglich formlos eine entsprechende Nachricht an die auf S. 1 genannten Kontaktdaten.

In diesen Fällen ist eine Bearbeitung Ihrer Nachricht allerdings unter Umständen nicht möglich.


Falls die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, kann eine vorzeitige Löschung nur erfolgen, soweit vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen dies zulassen. Welche Speicherfristen hierbei gelten, muss für die jeweiligen Verträge und Vertragsparteien individuell ermittelt werden.

VIII. Ihre Rechte

Nachfolgend möchten wir Ihnen Ihre Rechte nach der Datenschutzgrundverordnung zusammenfassen.

1. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligungen jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie werden vor Abgabe der Einwilligung hiervon in Kenntnis gesetzt.

2. Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO, § 34 BDSG)

Gem. Art. 15 DS-GVO haben Sie das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie betreffen. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  • die Zwecke, für die wir diese Daten verarbeiten;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die von uns verarbeitet werden;
  • wem gegenüber diese personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere wenn dies gegenüber Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen erfolgt;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten, die Sie betreffen oder auf Einschränkung der Verarbeitung uns oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung durch uns;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • ob eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DS-GVO stattfindet und – falls dies geschieht– aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung auf Sie.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, darüber unterrichtet zu werden, durch welche geeigneten Garantien sichergestellt wird, dass die Bestimmungen der DS.GVO auch bei diesen Empfängern eingehalten werden.

3. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO, § 35 BDSG)

Sie können von uns die unverzügliche Berichtigung unrichtiger Daten verlangen, die Sie betreffen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie zudem das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

4. Recht auf Löschung bzw. „Recht auf Vergessenwerden“ (Art. 17 DS-GVO, § 35 BDSG)

Sie haben das Recht, dass wir Daten unverzüglich löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Sie legen gemäß Artikel 21 Absatz 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung für Direktwerbung ein.
  • Die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach europäischem oder deutschem Recht erforderlich.
  • Die Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DS-GVO erhoben.

Wenn wir Ihre Daten öffentlich gemacht haben und zur Löschung verpflichtet sind, treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, die Verantwortlichen darüber zu informieren, dass Sie die Löschung verlangt haben.

5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Gemäß Art. 18 DS-GVO dürfen wir in folgenden Fällen Daten nur eingeschränkt verarbeiten. Die ist der Fall, wenn:

  • Sie die Richtigkeit Ihrer Daten bestreiten, und zwar bis uns eine Überprüfung der Richtigkeit möglich ist.
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der Ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wir die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, einlegen, und zwar solange, wie noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe für die Verarbeitung durch uns gegenüber Ihren Interessen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen wir diese Daten lediglich speichern. Eine darüber hinausgehende Verarbeitung ist dann nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats zulässig.

Ihre in diesem Zusammenhang erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.


Sie werden von uns benachrichtigt, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

6. Mitteilungspflicht (Art. 19 DS-GVO)

Wir sind verpflichtet, alle Empfänger, denen Ihre Daten offengelegt wurden, über eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung zu informieren. Das gilt nur dann nicht, sofern sich dies sich als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist.

Wir unterrichten Sie über diese Empfänger, wenn Sie dies verlangen.

7. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, dass wir diese Daten einem Dritten übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung der Daten auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Hierbei können Sie verlangen, dass wir Ihre Daten direkt an den Dritten übermitteln, soweit dies technisch machbar ist. Dieses Recht darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

8. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling (Art. 22 DS-GVO, § 37 BDSG)

Auf unserer Website sind Ihre Daten nicht Gegenstand von Entscheidungen, die ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung erfolgen (z.B. Profiling).

9. Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO, § 36 BDSG)

Wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO), haben Sie das Recht, hiergegen Widerspruch einzulegen, wenn sich die Gründe hierfür aus ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder aber die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Dasselbe gilt, soweit an der Verarbeitung ein zwingendes öffentliches Interesse besteht, das Ihre Interessen überwiegt, oder eine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet.

Sofern wir Ihre Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten einlegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Nach Ihrem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Für einen Widerspruch richten Sie lediglich formlos eine entsprechende Nachricht an die auf S. 1 genannten Kontaktdaten.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO)

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt. Weitere verwaltungsrechtliche oder gerichtliche Rechtsbehelfe, die Ihnen möglicherweise zustehen, bleiben hiervon unberührt.






SSL-Verschlüsselung

Die Sicherheit Ihrer Daten und Transaktionen ist uns wichtig. Daher verschlüsseln wir alle Daten im OnlineBanking mit einem der besten Sicherheitsstandards, der 128 bit SSL-Verschüsselung.

E-Mail-Sicherheit

Für die BayernLabo ist es selbstverständlich, eine sichere und verschlüsselte Kommunikationsinfrastruktur zu unterhalten. Sensitive Informationen werden auf dem Weg zwischen Kunde, Partner und Bank sicher ausgetauscht.

Die BayernLabo sichert sensitive Daten, die über interne und globale E-Mail-Netze ausgetauscht werden, durch standardkonforme Verschlüsselung mittels IT-Sec-MyCrypt ab. Wenn bei Ihnen privat oder in Ihrem Unternehmen keine geeignete Verschlüsselungslösung vorhanden ist, können Ihnen unsere Mitarbeiter auf Wunsch auch 128-bit verschlüsselte und komprimierte E-Mail-Anhänge zusenden. Zum Entschlüsseln der Dateien ist auf allen Microsoft Windows Betriebssystemen keine spezielle Software erforderlich. Als Empfänger erhalten Sie von unseren Mitarbeitern ein persönliches Passwort, um auf den Inhalt der Dateien zugreifen zu können. Die Dateien entschlüsseln und entpacken sich selbst, sobald Sie das korrekte Passwort eingegeben haben.

Wahlweise können Dateien auch ohne Entschlüsselungsroutine versandt und durch ein separates Entschlüsselungsprogramm geöffnet werden. Das Programm ist nur nötig, wenn der PC des Empfängers von einer Firewall geschützt wird, die ausführbare Dateien blockiert oder wenn aus Sicherheitsgründen keine Dateien mit dem Dateiformat '.exe' aus einer E-Mail heraus geöffnet werden dürfen. Das Entschlüsselungs-Programm (IT-Sec-DeCrypt) stellt Ihnen die BayernLB kostenlos zum Download (angehängte Zip-Datei) zur Verfügung.

Haftung für Hyperlinks

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 ­ 'Haftung für Links' ­ hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Einrichtung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dieses kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten verlinkter Seiten oder Grafiken und machen uns diese keinesfalls zu eigen. Wir weisen darauf hin, dass für die Inhalte, auf die wir verlinken, der jeweilige Autor oder Betreiber der Website verantwortlich ist.

Bei Links handelt es sich allerdings stets um Verweisungen auf dynamische Internetauftritte Dritter. Die BayernLabo hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche strafrechtliche oder zivilrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird, ist aber nicht dazu verpflichtet, ständig Veränderungen zu überprüfen. Sämtliche Verstöße gegen geltendes Recht, Sitte oder Moral, welche uns bekannt werden, haben sofortige Löschung von Links, Einträgen, Grafiken oder ähnlichem zur Folge.

Urheberrecht

Inhalt und Gestaltung/Struktur der Websites der BayernLabo sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung oder Verwendung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen bedarf der vorherigen Zustimmung der BayernLabo.

Wir haben uns bemüht, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten, selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken und Texte zurückzugreifen. Sollten sich auf den jeweiligen Seiten dennoch ungekennzeichnete oder durch ein fremdes Copyright geschützte Grafiken oder Texte befinden, so war dies nicht beabsichtigt. Im Falle einer solchen unbeabsichtigten Copyrightverletzung wird die BayernLabo das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung aus seiner Publikation entfernen bzw. mit dem entsprechenden Copyright kenntlich machen.