Bezahlbarer Wohnraum für Bayern. Durch das Bayerische Wohnungsbauprogramm zur Förderung von Mietwohnraum.

Bayerisches Wohnungsbauprogramm

Staatliche Förderung zur Finanzierung von Mietwohnungen in Bayern

Allgemeine Information

Die BayernLabo vergibt im Auftrag des Freistaats Bayern im Rahmen des Bayerischen Wohnungsbauprogramms zinsgünstige Darlehen sowie ergänzende Zuschüsse für Neubau-, Umbau- sowie für Sanierungsmaßnahmen an Mehrfamilienhäusern in Bayern.

Ziel ist es, den Bedarf an zeitgemäßen und bezahlbaren Mietraum vor allem in Ballungsgebieten so gut es geht zu decken.

Die Förderung basiert auf dem Bayerischen Wohnraumförderungsgesetzes (BayWoFG) und den Wohnraumförderungsbestimmungen - WFB - 2012 (Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr vom 11. Januar 2012 Az.: IIc!-4700-001/11, zuletzt geändert durch Bekanntmachung vom 1. Dezember 2015). Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Förderung.

Was wird gefördert?

Gefördert wird das Schaffen von Mietwohnraum in Mehrfamilienhäusern durch

  • Neubau
  • Gebäudeänderung und
  • Gebäudeerweiterung

Wie hoch ist das Darlehen?

Der Bauherr erhält ein objektabhängiges Darlehen sowie ein belegungsabhängiges Darlehen. Beide Darlehen sind zur teilweisen Finanzierung der Gesamtkosten der Baumaßnahmen bestimmt. Ergänzend zum objektabhängigen Darlehen wird ein Zuschuss bis zu 300 Euro je m² Wohnfläche gewährt.

Objektabhängiger Darlehensteil

Je m² Wohnfläche bis zu 50 % der Kostenobergrenze nach Nr. 22.6 WFB 2012. Bei besonders förderungswürdigen Vorhaben oder Wohnungen bestehen Erhöhungsmöglichkeiten. Der objektabhängige Darlehensteil wird als Festbetrag gewährt.

Belegungsabhängier Darlehensteil

Das Darlehen ist so zu bemessen, dass aus den Zinserträgen die Aufwendungen für die Zusatzförderung erwirtschaftet werden können.

Zusatzförderung für Mieter

Die Mieter erhalten je nach Höhe ihres Einkommens eine Zusatzförderung, die die Marktmiete auf eine für sie angemessene Miete senkt. Diese Zusatzförderung wird aus dem Zinsaufkommen des belegungsabhängigen Darlehens finanziert.

Wer wird gefördert?

Die Mietwohnraumförderung im Bayerischen Wohnungsbauprogramm ist einkommensorientiert. Außerdem richtet sich die Auswahl der zu fördernden Bauvorhaben nach der Dringlichkeit des örtlichen Wohnungsbedarfs.

Fördervoraussetzungen

Die Auswahl der zu fördernden Bauvorhaben richtet sich nach der Dringlichkeit des örtlichen Wohnungsbedarfs.

Förderkonditionen

Objektabhängiger Darlehensteil

Belegungsabhängiger Darlehensteil

Wann und wo wird der Förderantrag gestellt?

Die Fördermittel müssen vor Beginn des zu fördernden Bauvorhabens bei der örtlich zuständigen Bewilligungsstelle (Bezirksregierung, Landeshauptstadt München oder Städte Nürnberg und Augsburg) beantragt werden, die eigenverantwortlich über jeden Förderantrag entscheidet. Hier können Sie auch die für die Antragstellung erforderlichen Formulare und weitere Auskünfte erhalten.

Informationsstand: 01.01.2012
Quelle: Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern
(www.wohnen-bayern.de)