Bauen Sie auf einen verlässlichen Partner!  Durch das Bayerische Wohnungsbauprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum

Bayerisches Wohnungsbauprogramm

Staatliche Förderung zur Eigenheimfinanzierung in Bayern

Allgemeine Information

Der Freistaat Bayern und die BayernLabo (Bayerische Landesbodenkredit-anstalt, Brienner Str. 22, 80333 München) unterstützen Privatpersonen, vor allem auch junge Familien* mit mittleren Einkommen, beim Bau oder Kauf eines eigenen Hauses oder einer Wohnung. Sie bieten ihnen dazu befristet zinsverbilligte Darlehen sowie Zuschüsse aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum.** 

Was wird gefördert?

  • Bau von Wohnraum (Neubau, Gebäudeänderung und -erweiterung)
  • Erwerb von neu geschaffenem Wohnraum (Ersterwerb)
  • Erwerb von vorhandenem Wohnraum (Zweiterwerb)

Der geförderte Wohnraum muss angemessen groß sein. Gefördert wird auch Wohnraum, der später an Verwandte, Verschwägerte, Pflegekinder oder Pflegeeltern (im Sinn von Artikel 4 Abs. 1 Nr. 2 BayWoFG) zur ortsüblichen Vergleichsmiete vermietet wird.

Wie hoch ist die Förderung?

Sie erhalten von uns ein zinsgünstiges Darlehen für die Finanzierung Ihrer Immobilie. Haushalte mit Kindern erhalten zudem einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro pro Kind.

Die Höhe des Darlehens beträgt

  • beim Bau und Ersterwerb höchstens 30 %,
  • beim Zweiterwerb, also beim Kauf eines bereits gebauten Hauses oder einer bereits gebauten Wohnung, höchstens 40 %

der förderfähigen Kosten.***

Zuschuss bei Kindern

Haushalte mit Kindern erhalten pro Kind einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro. Dies gilt auch bereits während der Schwangerschaft.

Wer wird gefördert?

Die Idee des Bayerischen Wohnungsbauprogramms zur Förderung von Eigenwohnraum ist es, vor allem Haushalte mit mittleren Einkommen zu helfen, ihren Traum vom eigenen Zuhause zu verwirklichen. Daher richtet sich das Förderangebot nach dem Jahresbruttoeinkommen. Einen Förderantrag können alle Haushalte stellen, die unter der vorgegebenen Einkommensgrenze liegen.

Mit unserem Förderlotse finden Sie schnell heraus, ob Sie förderfähig wären.

Förderlotse

Sonderregelungen

In einigen Fällen können auch Haushalte mit einem höheren Jahresbruttoeinkommen einen Förderantrag stellen. So werden folgende Beträge zur Einkommensgrenze dazugerechnet:

  • bei jungen Ehepaaren (unter 40 Jahren), die nicht länger als 10 Jahre verheiratet sind, 5.000 Euro
  • bei Menschen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 %, je 4.000 Euro
  • bei Personen, die Unterhalt zahlen (pauschal ohne Nachweis)

    • an einen früheren, dauernd getrennt lebenden Ehe-/Lebenspartner, je 6.000 Euro,
    • an ein Kind, das auswärts studiert oder eine Ausbildung macht, je 4.000 Euro,
    • an eine sonstige, nicht zum Haushalt zählende Person, je 4.000 Euro,
    • an ein Kind, das nicht ständig im eigenen Haushalt lebt, weil die Eltern getrennt leben und sich das Sorgerecht uneingeschränkt teilen, je 4.000 Euro.

Berechnungsbeispiel

Berechnungsbeispiel für eine junge Familie mit zwei Kindern

Darlehenskonditionen

Wann und wo stelle ich den Förderantrag?

Das Darlehen muss noch vor Baubeginn oder Kaufvertragsabschluss bei der örtlich zuständigen Bewilligungsstelle beantragt werden. Dies sind in der Regel das Landratsamt oder das jeweils zuständige Referat bei kreisfreien Städten. Diese überprüfen jeden Förderantrag individuell und entscheiden eigenverantwortlich darüber, ob dem Antrag stattgegeben wird. Dort erhalten Sie auch alle erforderlichen Formulare sowie weitere Auskünfte.

In der Regel sind zum ersten Termin folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Personalausweise oder Reisepässe
  • Allgemeine Objektunterlagen (Pläne, Baubeschreibung, …)
  • Aufstellung der geplanten Finanzierung (Darlehensangebote, Bausparkontoauszüge, …)Kopien der letzten zwölf Gehaltsabrechnungen und/oder bei Selbstständigen der beiden letzten Jahresabschlüsse
  • Bestätigung der Gemeinde über die Familiengröße

Informationsstand: 01.01.2014
Quelle: Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr
(www.wohnen.bayern.de)