BayernLabo

Für alle, die es wissen wollen:

Schneller Check von Einkommensgrenzen in der Eigenheimförderung in Bayern mit dem BayernLabo Förderlotsen.

Eigenheimförderung Bayern: Mit dem Förderlotsen erfahren Sie, ob Sie antragsberechtigt sind

Die Eigenheimförderung des Freistaats Bayern und der BayernLabo richtet sich nach dem Jahresbruttoeinkommen. Daraus errechnet sich das Haushaltseinkommen, indem alle Einkommen der im Haushalt lebenden Personen zusammengezählt und dann Pauschalen, Freibeträge und weitere mögliche Beträge abgezogen werden. Wenn das daraus resultierende Einkommen unter der definierten Einkommensgrenze liegt, können Sie sofort einen Förderantrag stellen.

Haushaltsgröße Einkommengrenze
in EUR
Jahresbrutto
in EUR
Einpersonenhaushalt 22.600 32.300
Zweipersonenhaushalt 34.500 49.200
Zuzüglich für jede weitere haushaltsangehörige Person (auch Kinder) 8.500 12.100
Zuzüglich für jedes haushaltsangehörige Kind 2.500 3.600

Sonderregelung bei der Einkommensberechnung

In einigen Fällen der Immobilienfinanzierung können Freibeträge bei der Einkommensberechnung abgezogen werden:

  • Bei Ehepaaren und Lebenspartnern, die nicht länger als sieben Jahre verheiratet sind: 5.000 Euro
  • Bei Menschen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 %: je 4.000 Euro
  • Bei Personen, die Unterhalt zahlen
    • an einen früheren, dauernd getrennt lebenden Ehe-/Lebenspartner: bis zu 6.000 Euro,
    • an ein Kind, das auswärts studiert oder eine Ausbildung macht: bis zu 4.000 Euro,
    • an eine sonstige, nicht zum Haushalt zählende Person: bis zu 4.000 Euro,
    • an ein Kind, das nicht ständig im eigenen Haushalt lebt, weil die Eltern getrennt leben und sich das Sorgerecht uneingeschränkt teilen: bis zu 4.000 Euro. 

Einkommensgrenzen bei der Immobilienfinanzierung nach Artikel 11 BayWoFG bzw. in der Verordnungsermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums, für Bau, Wohnen und Verkehr genannten Einkommensgrenzen. Das Einkommen wird nach den Vorschriften der Artikel 5 bis 7 BayWoFG berechnet. Dabei können je nach den persönlichen Verhältnissen der Antragsteller bestimmte Beträge abgesetzt werden. Die Berechnung beruht zwar auf steuerrechtlicher Grundlage, weicht aber doch im Einzelnen davon ab. Es kann deshalb nicht allgemein verbindlich gesagt werden, bis zu welchem Jahresbruttoeinkommen die Einkommensgrenze (noch) eingehalten wird. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Beispiele zur Berechnung der Einkommensgrenzen

Die Berechnungsbeispiele zu den Einkommensgrenzen geben Ihnen einen kurzen Überblick. Wenn Sie allgemeine Fragen zu Berechnungsgrundlagen und Förderfähigkeit haben, kontaktieren Sie uns unter info@bayernlabo.de. Unsere Experten stehen Ihnen mit Rat und Tat auf dem Weg zu Ihrer Eigenheimförderung zur Seite.

Berechnungsbeispiel der Einkommensgrenze zur Eigenheimförderung für eine junge Familie mit zwei Kindern:

Mit einem gemeinsamen Jahresbruttoeinkommen von rund 88.500 Euro hat ein Ehepaar/ eine Lebenspartnerschaft mit zwei Kindern die Chance auf eine Eigenheimförderung der BayernLabo.

  Einkommengrenze*
in EUR
Jahresbrutto
in EUR
Zweipersonenhaushalt
2x haushaltsangehörige Personen
2x Kinder
34.500
+2 x 8.500
+2 x 2.500
88.500
Jahresbruttoeinkommen

abzüglich Werbungskosten
  88.500

1.000
Jahresbetrag

Pauschalabzug von jeweils 10% für
> Steuern
> Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung
> Beiträger zur Altersvorsorge
  87.500


8.750
8.750
8.750
Jahreseinkommen

abzüglich Freibetrag für Ehepaar/ Lebenspartnerschaft
  61.250

5.000
Gesamteinkommen / Einkommensgrenze 56.500 56.250

Berechnungsbeispiel der Einkommensgrenze zur Eigenheimförderung für eine alleinerziehende Person mit zwei Kindern:

Mit einem Jahresbruttoeinkommen von rund 69.000 Euro hat eine alleinerziehende Person mit zwei Kindern die Chance auf Eigenheimförderung der BayernLabo.

    Einkommengrenze*
in EUR
Jahresbrutto
in EUR
Zweipersonenhaushalt
1x haushaltsangehörige Personen
2x Kinder
  34.500
+1x 8.500
+2 x 2.500
69.000
Jahresbruttoeinkommen

abzüglich Werbungskosten
    69.000

1.000
Jahresbetrag

Pauschalabzug von jeweils 10% für
> Steuern
> Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung
> Beiträger zur Altersvorsorge
    68.000


6.800
6.800
6.800
Jahreseinkommen     47.600
Gesamteinkommen / Einkommensgrenze   48.000 47.600

Jetzt prüfen mit dem BayernLabo Förderlotsen!

Finden Sie mit dem BayernLabo Förderlotsen heraus, ob Sie mit Ihrem Jahresbruttoeinkommen unter der vorgegebenen Einkommensgrenze liegen. Setzen Sie sich dann mit Ihrer zuständigen Bewilligungsstelle in Verbindung. Diese überprüft jeden Förderantrag individuell und entscheidet eigenverantwortlich ob dem Antrag stattgegeben wird.

Persönliche Fragen

Damit wir errechnen können, ob Sie förderfähig sind, stellen wir Ihnen auch ein paar persönliche Fragen. Je genauer Sie diese Fragen beantworten, desto besser können wir errechnen, ob für Sie eine Eigenheimförderung in Bayern in Frage kommt. Damit Ihre Daten bei der Eingabe nicht mitgelesen werden können, ist diese Seite durch eine SSL-Verschlüsselung gesichert. 

Wichtig für Sie:

  • Ihre Daten werden dabei zu keiner Zeit von der BayernLabo gespeichert.
  • Der BayernLabo Förderlotse dient ausschließlich zur Orientierung und ersetzt keinesfalls das Gespräch mit und die Berechnung durch die örtliche Bewilligungsstelle (Link Bewillingungsstellen-Suche). Bitte vereinbaren Sie dort einen Termin. Alle persönlichen Details werden dort genau überprüft, woraus dann eine endgültige Berechnung erstellt wird. Dies ist erst der erste Schritt. Mit dieser Berechnung erfolgt noch keine Zusage zur Förderung.